Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für den Online-Shop von www.odlo.com

Version 1.3, gültig ab 01.04.2013

Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen, die über die Internetseite www.odlo.com zwischen

Odlo Trading AG, Bösch 47, 6331 Hünenberg, Schweiz, eingetragen unter der Nummer CH-170.3.035.959-7

im Folgenden „Odlo“ -

und

Dir

im Folgenden „Kunde“ -

geschlossen werden.

§ 1 Geltungsbereich, Verbraucher- und Unternehmereigenschaft, Liefergebiet

(1) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschliesslich für sämtliche, zwischen Odlo und dem Kunden abgeschlossenen Verträge über online erworbene Waren und zwar jeweils in der zum Zeitpunkt der Angabe der Bestellung durch den Kunden gültigen Fassung. Andere Odlo-Websites können abweichende Bedingungen aufweisen. Odlo behält sich vor, die Geschäftsbedingungen gelegentlich zu ändern oder zu ergänzen und wird den Zeitpunkt des Inkrafttretens dieser Änderungen oben angeben. Abweichende Bedingungen des Kunden werden hiermit ausdrücklich widersprochen, es sei denn Odlo stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu. 

(2) Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Waren und Leistungen nicht seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dies gilt auch wenn die Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist. Juristische Personen des öffentlichen Rechts gelten immer als Unternehmer.

(3) Die Lieferung der Produkte, die über die Internetseite www.odlo.com durch den Kunden erworben werden, kann nur nach Österreich erfolgen.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Internetseite von Odlo stellt lediglich einen Verkaufsprospekt dar. Durch die Darstellung der Produkte auf den Internetseiten fordert Odlo den Kunden lediglich auf, Angebote (Bestellungen) abzugeben. Durch die Abgabe der Bestellung kommt noch kein Kaufvertrag zu Stande.

(2) Der Kunde kann über die Internetseite von Odlo Produkte aus dem Sortiment von Odlo auswählen und diese über den Button „in den Warenkorb legen“ in einem sog. Warenkorb sammeln. Erst über den Button „Kaufen“ gibt er einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben werden und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf den Button „Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und bin mit deren Geltung einverstanden“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.

(3) Odlo schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per Email zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden bei Odlo eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Vertrag kommt erst durch Lieferung der Ware zustande.

(4) Wenn Odlo während der Bearbeitung der Bestellung feststellt, dass die vom Kunden bestellten Produkte nicht verfügbar sind, wird der Kunde darüber per E-Mail informiert. Ein Vertrag über das nicht verfügbare Produkt kommt nicht zustande.

(5) Odlo behält sich vor, ungewöhnliche Bestellungen und Bestellungen, von denen Odlo davon ausgehen kann, dass sie nicht in gutem Glauben aufgegeben sind, abzulehnen.

§ 3 Preise und Versandkosten

(1) Bei allen Preisen, die auf der Internetseite von Odlo angegeben sind, handelt es sich um Preise in der Währung Euro. Die Preise verstehen sich einschliesslich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Die Preise können in Geschäften, Katalogen oder anderen Online-Websites voneinander abweichen.

(2) Die Versandkosten werden von Odlo getragen.

(3) Der Versand der Ware erfolgt per DPD. Das Versandrisiko trägt Odlo, wenn der Kunde Verbraucher ist.

§ 4 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher fälliger Beträge für die bestellten Produkte einschliesslich Versandkosten, verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum von Odlo.

§ 5 Zahlung

(1) Der Kunde kann die Zahlung durch:

  • Visa
  • Mastercard
  • American Express oder
  • PayPal

vornehmen.

(2) Die Zahlung kann nur durch die im vorangegangenen Punkt angeführten Kredit- oder Debitkarten getätigt werden. Bei Aufgabe seiner Bestellung muss der Kunde Odlo die Angaben auf seiner Karte mitteilen. Die Karte wird aber erst bei Versand der bestellten Waren belastet und Odlo behält sich vor, Artikel nicht zu liefern, bis der Kreditkartenherausgeber des Kunden die Verwendung der Karte für die Zahlung der bestellten Artikel genehmigt hat. Die Email mit der Bestellbestätigung dient als Kaufbeleg. Odlo empfiehlt deshalb das Dokument für eine mögliche zukünftige Verwendung zu speichern und auszudrucken.

(3) Für die Bezahlung per Rechnung gelten besondere Bedingungen: Zusätzliche AGB für Rechnungs- & Ratenkauf

§ 6 Sachmängelgewährleistung

(1) Hinsichtlich der Mangelhaftigkeit der gekauften Produkte gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen, insbesondere die § 922-933 ABGB. Gegenüber Konsumenten gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist von zwei Jahren. Gegenüber Unternehmen beträgt die Gewährleistungsfrist zwölf Monate.

(2) Mängelrügen sind bei sonstiger Unwirksamkeit unverzüglich, spätestens aber binnen 7 Tagen nach Erhalt der Ware schriftlich vorzunehmen. Der Kunde hat im Falle eines Mangels Anspruch auf Umtausch oder Verbesserung der gelieferten Ware. Maßgeblich ist dabei das Datum des Poststempels. Mängelrügen werden nur für ungetragene und originalverpackte Ware anerkannt. Der Kunde hat nachzuweisen, dass der Mangel im maßgeblichen Zeitpunkt, das ist der Zeitpunkt des Gefahrenüberganges bereits vorhanden war. Odlo behält sich vor, berechtigte Gewährleistungsansprüche nach Wahl, außer durch Umtausch oder Verbesserung auch durch Preisminderung oder Wandlung zu befriedigen. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass geringfügige Abweichungen in den Maßen oder Farben nicht zur Beanstandung berechtigen. Odlo kann nicht garantieren, dass die dargestellten Farben genau den Farben der Kleidungsstücke entsprechen. Die Farbwiedergabe hängt von den Einstellungen des Computerbildschirms, auf welchem das Onlineangebot aufgerufen wird, ab und es kann daraus keine Mangelhaftigkeit abgeleitet werden. Erfolgt die Mängelrüge nicht rechtzeitig oder nicht in der angeführten Form, so gilt die Ware als genehmigt.

(3) Für den Fall eines Mangels, der typischerweise erst durch die Benützung der Ware hervorkommt, weil es sich etwa um besonders zugesicherte Eigenschaften handelt (wie z.B. die Luftdichtheit oder Wasserdichtheit eines Materials) gelten ebenfalls die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen wie oben angeführt. Odlo behält sich vor, insbesondere – jedoch nicht ausschließlich - für den Fall, dass dieser Mangel nach Ablauf einer 6-monatigen Frist ab Übergabe hervorkommen sollte – die gelieferte Ware einer detaillierten technischen Überprüfung zu unterziehen und Gewährleistungsansprüche in dem Fall abzulehnen, wenn sich technisch kein Anhaltspunkt für das Vorliegen einer Mangelhaftigkeit ergibt oder aus den Merkmalen des zurückgesendeten Produktes ersichtlich ist, dass dieses unsachgemäß oder über Gebühr verwendet wurde. Insbesondere sind vom Kunden die Pflegeanleitungen zu beachten, das gilt insbesondere für das Waschen spezieller Materialien mit besonderen hierfür geeigneten Waschmitteln. Im Falle einer missbräuchlichen Geltendmachung von Mängelrügen behält sich Odlo vor, die Kosten einer Überprüfung der Ware dem Kunden zu verrechnen.

(4) Odlo haftet weder aus dem Vertragsverhältnis oder aus unerlaubter Handlung, noch aus sonstigen Gründen für jedwede Art für bloße Vermögensschäden (einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Einkommensausfall, entgangenen Gewinn, Verlust an Verträgen, Datenverlust, Verlust von Goodwill oder Ähnliches) bzw. für ungewöhnliche, mittelbare Folgeschäden jedweder Art. Eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Die Haftung aufgrund Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, sowie kraft zwingend anwendbaren Rechtes und die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen unberührt.

§ 7 Haftung

Odlo haftet weder aus den Vertragsverhältnis oder aus unerlaubter Handlung, noch aus sonstigen Gründen für jedweder Art für blosse Vermögensschäden (einschliesslich, jedoch nicht beschränkt auf Einkommensausfall, entgangenen Gewinn, Verlust an Verträgen, Datenverlust, Verlust von Goodwill oder Ähnliches) bzw. für ungewöhnliche, mittelbare Folgeschäden jedweder Art. Eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Die Haftung aufgrund Vorsatz, grober Fahrlässigkeit sowie kraft zwingend anwendbaren Rechtes und die Vorschriften des Produkthaftungsgesetztes bleiben von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen unberührt.

§ 8 Widerrufsbelehrung

Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von sieben Werktagen (wobei der Samstag nicht als Werktag zählt) ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fach, Email) widerrufen. Die Frist beginnt ab dem Erhalt der Ware beim Empfänger und dieser Belehrung in Schriftform und wenn der Kunde sämtliche nach dem Fernabsatzrecht erforderlichen Informationen erhalten hat und auch sämtliche für den elektronischen Geschäftsverkehr spezifischen Pflichten erfüllt sind. Zur Währung der Rücktrittsfrist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware innerhalb der Rücktrittsfrist, wobei das Datum des Poststempels massgeblich ist.

Der Widerruf ist zu richten an:

Odlo Trading AG
Bösch 47
6331 Hünenberg
Schweiz

E-Mail: kundendienst@odlo.com

Die Rücksendung der Ware ist zu richten an:

Odlo Österreich GmbH
Salzburger Str. 644
A-5084 Grossgmain

Wenn der Kunde diesen Vertrag widerruft, hat Odlo dem Kunden alle Zahlungen, die Odlo von ihm erhalten hat, einschliesslich der Lieferkosten unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei Odlo eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet Odlo dasselbe Zahlungsmittel das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hatte. Odlo kann die Rückzahlung verweigern, bis Odlo die Ware wieder zurückerhalten hat oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Ware zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.Der Kunde hat die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er Odlo über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet, an Odlo zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Ware vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet. Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihm zurückzuführen ist.

§ 9 Datenschutz

(1) Odlo erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. Odlo beachtet dabei insbesondere die Vorschriften des Datenschutzgesetz und Telekommunikationsgesetz. Ohne Einwilligung des Kunden wird Odlo Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung erforderlich ist.

(2) Ohne die Einwilligung des Kunden wird Odlo Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

(3) Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, die von ihm gespeicherten Daten unter dem Button „Mein Konto“ in seinem Profil abzurufen und dieses zu ändern. Für eine Löschung der Daten kann der Kunde sich an Odlo direkt wenden. Im Übrigen wird in Bezug auf Einwilligungen des Kunden und weitere Informationen zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung auf die Datenschutzerklärung verwiesen, die auf der Website des Anbieters jederzeit über den Button „Datenschutz“ in druckbarer Form abrufbar ist.

§ 10 Geistiges Eigentum

Alle Texte, Kommentare, Artikel, Illustrationen und Bilder auf www.odlo.com unterliegen dem Urheberrecht und dem Recht auf geistiges Eigentum von Odlo. Jede Nutzung oder Vervielfältigung aller oder Teile der auf der Website veröffentlichten Informationen ist ohne die schriftliche Zustimmung von Odlo nicht gestattet und kann strafrechtlich verfolgt werden.

§ 11 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen Odlo und den Kunden, sowie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist österreichisches Recht unter Ausschluss der Bestimmungen über das internationale Privatrecht, sowie unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anwendbar.

(2) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

Kontaktdaten:

Odlo Trading AG
Bösch 47
CH-6331 Hünenberg
Schweiz

kundendienst@odlo.com

+43 820 990 870