Schließen
Garantierte Lieferung vor Weihnachten bis 17.12 - Gratis Versand
Schließen

2 BACKPACKERINNEN AUF ABENTEUER

SAMMELN HUNDERTE VON ERINNERUNGEN - #100MEMORIES

Dies ist die Geschichte von zwei Abenteurerinnen, die leidenschaftlich gern wandern, Yoga machen, klettern, fotografieren, schreiben und sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen. Zwei Weltverbesserinnen, die überzeugt sind, dass man in so unsicheren und hektischen Zeiten wie den unseren am besten in sich kehrt, um seine Mitmenschen und die Welt um uns herum besser kennenzulernen – ihr Weg führt über offene Ohren, viel Liebe und aufrichtiges Teilen.

Gemeinsam brechen sie auf, um drei Wochen lang auf dem John Muir Trail über sich selbst hinauszuwachsen und ihre Freundschaft zu besiegeln. Mit sich bringen sie den kalifornischen Abenteuergeist und das Bestreben, die Natur um sie herum zu schützen, ihre Kreativität und ihren Willen zu stärken und das Abenteuer auf ihre eigene Weise zu meistern.

Auf ihrem Weg über die Gipfel und durch die Täler der Sierras bewundern sie die atemberaubenden Landschaften und hoffen, gestärkt aus der Erfahrung zu gehen und andere dazu zu animieren, die wertvollen Lebensräume unseres Planeten ebenfalls für sich zu entdecken und zu schützen. Über Tätigkeiten wie Wandern, Yoga, Klettern, Schwimmen, Meditieren und in sich kehren hoffen sie, neue Wege aufzuzeigen, wie wir zu uns Sorge tragen können – um Stille, Stärke, Freiheit und Bewusstsein in unserem Inneren zu finden.

 

2 Backpackerinnen auf Abenteuer

 

Justyna ist Polin. Sie arbeitet als freiberufliche Fotografin und Yogalehrerin. Ihre Kurse wurden bereits in der Schweiz, Deutschland und in Schweden angeboten. Sie ist überzeugt, dass Yoga uns dabei helfen kann, nicht nur unseren Körper zu heilen, sondern auch unsere Emotionen und Beziehungen. Auf Reisen findet sie Schönheit in der Einfachheit des Alltags in fremden Kultur. Sie versucht, ihre Leidenschaft für Yoga mit hilfsbedürftigen Menschen rund um die Welt zu teilen, von Menschen, die Krebs besiegt haben, bis zu weiblichen Häftlingen. Sie liebt das Leben in der Natur, unterwegs zu sein, in den Bergen zu kraxeln und freut sich über jede Herausforderung, die sie dazu zwingt, ihren Ängsten und Limits in die Augen zu sehen. In der freien Natur ist sie ganz in ihrem Element.

Justyna

 

 
Erica

Erica ist eine waschechte Kalifornierin – tatkräftig, denkstark und stark für soziale Gerechtigkeit engagiert. Ihr wichtigstes Ausdrucksmedium ist ihr Körper, damit erforscht sie die Welt um sich herum und lernt sie lieben. Durch ihre Arbeit als Yogalehrerin, insbesondere mit inhaftierten Jugendlichen und Mädchen aus Randgruppen, ermutigt sie andere dazu, selbst ihren Sinn für Frieden zu finden und Chancen wahrzunehmen. Sie arbeitet an einem Yoga- und Kunst-Lehrplan für Menschen, die Traumata erlitten haben und unterstützt andere Yogalehrer in ihrem Vorhaben. Erfüllung findet sie, wenn sie Hügel, Berge und Ozeane erobern kann.

Justyna und Erica lernten sich in Indien kennen, als beide bei Sharath Jois Yoga „an der Quelle“ studierten. Es war sofort klar, dass sie dieselben Werte teilten – Integrität, Ehrlichkeit, Neugier, Kreativität, Treue und Liebe. Zudem frönen sie denselben Leidenschaften – Yoga, Natur, Freundschaft, Gemeinschaft, Gesundheit, Bewegung, Selbstlosigkeit und Nachhaltigkeit. Es war klar, dass sich ihre Wege noch weiter kreuzen würden. In ihrem Leben und auf dieser Reise ergründen sie gemeinsam, was es heißt, verbunden, in tiefem Bewusstsein, vollkommen wach und lebendig zu sein.

Der John Muir Trail führt quer durch den Yosemite National Park sowie den Inyo National Forest und den Sierra National Forest (einschließlich John Muir Wilderness und Ansel Adams Wilderness). Er passiert das Devils Postpile National Monument, durchquert den Kinds Canyon National Park und endet auf dem Gipfel des Mount Whitney im Sequoia National Park.

Zwischen dem Startpunkt in Happy Isles (Yosemite Valley) und dem Gipfel des Mount Whitney erstreckt sich der Trail über ca. 340 Kilometer. Mit dem Abstieg vom Mount Whitney zum Whitney Portal sind es sogar rund 358 Kilometer. Der größte Teil des Wegs liegt über 2500 m über dem Meeresspiegel in unberührten Naturgebieten und es dauerte 46 Jahre, bevor er die ersten Wanderer willkommen heißen konnte. Der PCT (Pacific Crest Trail) folgt dem John Muir Trail auf über 300 Kilometern. Gute Zugangspfade im Osten und im Westen ermöglichen den Zugang zur Strecke. Der Trail kreuzt jedoch keine andere Straße. Es handelt sich um den längsten Weg in absoluter Wildnis in den USA. Wald- und Forstdienste verwenden noch immer Maultiere, um Vorräte, Werkzeug und Lebensmittel zu transportieren, um diesen einzigartigen Weg instandzuhalten und bei Bedarf zu reparieren.

Der 1932 fertiggestellte Forester Pass ist ein eindrückliches Wunderwerk der Technik und ermöglicht die direkte Überquerung der imposanten Bergkette Kings Kern Divide. In rund 4000 Meter Höhe ist dies der höchste Pass des JMT.

Die „Golden Staircase“ („Goldene Treppe“ mit vielen steilen Spitzkehren) befindet sich auf einer Klippe unter dem Palisade Lake und unweit des Mather Passes. Der Mather Pass Trail ist die zuletzt erstellte Passstrecke (1938) und musste in den Granit gemeißelt werden. Er wurde nach dem ersten Direktor des National Park Service, Stephen Mather, benannt.

Die Strecke führt an zahlreichen Seen, Bächen und Thermalquellen vorbei, unter anderem: Sunrise Lake, Tenaya Lake, Lower Cathedral Lake, Lake Virginia, Purple Lake und Chief Lake.

Es gibt mehrere Proviantstellen auf der Strecke: In Tuolumne Meadows, Reds Meadow, Vermillion Valley Resort und am Muir Trail Ranch. Wanderer müssen jedoch ihre gesamte Ausrüstung (inkl. Kleidung und Lebensmittel) für mindestens 5 bis 6 Tage selbst tragen können.

John Muir Trail

Source: https://www.pcta.org/discover-the-trail/john-muir-trail/jmt-maps-and-books/

ESTIMATED ITINERARY

  • Mittwoch, 16. AUG 2017: SEKI - Whitney Portal
  • Donnerstag, 17. AUG 2017: Mt Whitney Trail
  • Freitag, 18. AUG 2017: SEKI - Crabtree (83)
  • Samstag, 19. AUG 2017: SEKI - Tyndall Creek (80)
  • Sonntag, 20. AUG 2017: SEKI - Kearsarge Lakes (64)
  • Montag, 21. AUG 2017: SEKI - Charlotte Lake (63)
  • Dienstag, 22. AUG 2017: SEKI - Twin Lakes (56)
  • Mittwoch, 23. AUG 2017: SEKI - Upper Basin(46)
  • Donnerstag, 24. AUG 2017: SEKI - Palisade Basin (45)
  • Freitag, 25. AUG 2017: SEKI - LeConte Canyon (39)
  • Samstag, 26. AUG 2017: SEKI - Evolution Basin (34)
  • Sonntag, 27. AUG 2017: SEKI - McClure Meadow (33)
  • Montag, 28. AUG 2017: Sallie Keyes Creek JMT unweit von Florence Lake
  • Dienstag, 29. AUG 2017: Italy, Lake (Lake Italy / Bear Lakes)
  • Mittwoch, 30. AUG 2017: Vermillion Creek & JMT Junction - nördlich des Lake Edison
  • Donnerstag, 31. AUG 2017: Virginia, Lake JMT (Duck Pass)
  • Freitag, 1. SEPT 2017: Crater Meadow (JMT- Südlich des Devils Postpile)
  • Samstag, 2. SEPT 2017: Rosalie Lake (JMT- Nördlich des Devils Postpile)
  • Sonntag, 3. SEPT 2017: Thousand Island Lake JMT- (River & High Trail)
  • Montag, 4. SEPT 2017: Yosemite- Tuolmne Meadows/Lyell Canyon
  • Dienstag, 5. SEPT 2017: Yosemite - Cathedral Lakes
  • Mittwoch, 6. SEPT 2017: Yosemite - John Muir Trail - Little Yosemite

Folge den Girls auf ihrer Route

 

[customScript,"src="https://maps.googleapis.com/maps/api/js?key=AIzaSyDeV9p2TekAmUY8AtOQC0WIcZRJAtE9f0Q"]