Schließen
Garantierte Lieferung vor Weihnachten bis 17.12
Schließen

BACK TO SPORTS: TIPPS UND TRICKS UM WIEDER IN FORM ZU KOMMEN

17 Feb 2017

Articles

12 sports underwear

 

Wir alle wissen, wie toll es sich anfühlt, wenn man in Form ist, regelmäßig trainiert, Verbesserungen sieht und sich generell gut fühlt. Und dann kommt, aus welchem Grund auch immer, auf einmal alles zum Stillstand. Man hat sich eine Verletzung zugezogen, seinen Arbeitsplatz gewechselt, das Alltagsleben ist hektischer geworden und das Training verliert an Priorität. Wir verstehen das. So ist das Leben.

Wenn man erst einmal mit dem Training aufgehört hat, ist meist die größte Sorge, wie viel des hart erarbeiteten Fortschritts verloren gegangen ist. Unsere Tipps helfen dir, dich aufzurappeln und schnell wieder in Form zu kommen.

 

NIMM DIR ZEIT FÜR DICH

Wieso hast du mit dem Training aufgehört? Hast du es versäumt, dir Zeit für dich zu nehmen? Versuche, diesen Fehler dieses Mal zu vermeiden. Odlo-Botschafterin Ingalena Heuck sagt: „Training ist ebenso wichtig, wie ein Termin mit deinem Chef. Das ist DEINE Zeit. Du brauchst diese Zeit für dich.“ Sich Zeit zum Trainieren zu nehmen ist nicht immer einfach, besonders wenn unverhofft etwas dazwischen kommt. Wenn man sich aber einen „Trainingsplan erstellt und diesen im Kalender einträgt“, dann ist es wesentlich einfacher, unwichtige Dinge beiseite zu schieben und sich auf sein Training zu konzentrieren, schlägt Ingalena vor. Trainingseinheiten von einer Liste abhaken zu können, ist darüber hinaus sehr befriedigend.

 

KLARE ZIELE

Unabhängig davon, wie lange du nicht mehr trainiert hast, ist es unrealistisch zu glauben, dass man einfach da anfangen kann, wo man aufgehört hat. Bleibe in deiner Zielsetzung realistisch. Ingalena empfiehlt, sich im Sinne der SMART-Methode ein konkretes Ziel zu setzen, das zugleich erreichbar und anspruchsvoll ist. Ein SMART-Ziel ist spezifisch (specific), messbar (measurable), erreichbar (achievable), realistisch (realistic) und muss eine klare Terminvorgabe (time framed) haben. Nur so kannst du deine Trainingsergebnisse messen und hast die nötige Motivation, ein für dich realistisches Ziel zu erreichen. Sobald du dir dein Ziel gesetzt hast, „ solltest du es langsam angehen lassen, indem du zum Beispiel in einem angenehmen Tempo laufen gehst.“ Ingalena erklärt, dass die „die Länge des Laufs hier wichtiger ist, als das Tempo.“

 

17 runnning

 

UMGIB DICH MIT DEN RICHTIGEN LEUTEN

Freunde spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, wieder in Form zu kommen. Die Wahl der Menschen, mit denen du den Großteil deiner Zeit verbringst, bestimmt daher den Erfolg deines Comebacks. Umgib dich mit Freunden, die sich in einer ähnlichen Situation befinden oder die auch kürzlich wieder ins Training eingestiegen sind. So könnt ihr euch gegenseitig motivieren. Übungsgruppen sind eine großartige Möglichkeit, um Gleichgesinnte kennenzulernen. Teil eines Teams zu sein, erleichtert es außerdem, sich aufzurappeln und beim Training sein Bestes zu geben. Ein gutes Team ist der beste Motivator, da du dich darauf freust, Zeit mit deinen Leuten zu verbringen.

 

BRING ABWECHSLUNG IN DEIN TRAINING

Lass keine Langeweile aufkommen. Wenn dir dein Training beim letzten Mal nach einer gewissen Zeit mühselig und langweilig vorkam, dann stelle sicher, dass du nicht wieder in die gleiche monotone Routine fällst und dabei deine Motivation verlierst. Scheue dich nicht davor, Neues auszuprobieren. Als Läufer weiß Ingalena nur zu gut, wie wichtig ein abwechslungsreicher Trainingsplan ist, um keine Langeweile aufkommen zu lassen. Ihre Laufeinheiten bestehen aus einer Mischung aus Langstreckenläufen, kurzen intensiven Läufen und einigen kurzen Intervallläufen. Das kann auf jede Sportart übertragen werden. Indem du deine Übungen regelmäßig änderst, bereitest du deinen Körper durch verschiedene Bewegungsabläufe wesentlich effektiver vor. Dadurch kommt dein ganzer Körper wieder in Bewegung. Außerdem wird das Training so nie langweilig.

 

WERDE STARK

Die meisten Menschen unterschätzen den Vorteil eines kräftigen Körpers und konzentrieren sich zu sehr auf die speziellen Bereiche ihres Sportes. Unabhängig von deiner Sportart kann regelmäßiges Krafttraining deine Leistung nur verbessern. Ob Gewichtheben im Fitnessstudio, Eigengewichtsübungen in deinem Wohnzimmer oder auch Yoga, ein starker Mittelkörper gibt dir das Potenzial, härter zu trainieren und das Verletzungsrisiko zu minimieren. Wenn du neue Übungen zu deinem Trainingsplan hinzufügst oder Trainingseinheiten einschiebst, die nichts mit deinem Sport zu tun haben, dann bringt das nicht nur Abwechslung sondern auch Spaß in deinen Trainingsalltag. Außerdem ist es motivierend, neue Trainingsmethoden kennenzulernen und neues Wissen darüber zu gewinnen, wie verschiedene Teile deines Körpers deine Gesamtleistung verbessern können.

 

2 layers HR

 

Für deinen Wiedereinstieg ins Training kann die richtige Bekleidung ein weiterer Anreiz sein. Während des Trainings ist es besonders wichtig, dass deine Haut trocken bleibt und du nicht auskühlst. So bleibt deine Körpertemperatur optimal konstant und du kannst dich uneingeschränkt auf deine Leistung konzentrieren. Ein richtiger SPORT-BH sorgt beim Training für ein optimales Tragegefühl, während das HOLOGRAMM 2-in-1 T-Shirt dich dabei noch gut aussehen lässt. Kombiniere das Ganze mit den umkehrbaren EBE-Laufhosen und sorge so für einen echten Blickfang. Das funktionale IMPERIUM T-Shirt für Herren leitet Feuchtigkeit ab und hält dich trocken, während die KANON-Shorts mit integrierten Tights für eine optimale Leistung sorgen. Verstaue alles in der PRINTED GYM SPORT-BEUTEL, die auch vor und nach dem Training für einen echten Hingucker sorgt.

 

Odlo SS17 Infographics DE1200