Schließen

Radsport im Winter mit Scott Odlo

Winter Cycling Header

 

Im Winter stellt der Radsport eine völlig andere Herausforderung dar als im Sommer. Die kalten und oft extremen Witterungsbedingungen können sich, wenn der Boden nass und gefroren ist und es früh dunkel wird, auch auf deine Sicherheit auswirken.

 

Es ist äußerst wichtig, sich entsprechend den Winterbedingungen anzuziehen und unsere Kollektion bietet von Wärmeisolation bis hin zu schützender Funktionskleidung alles was man braucht, um die Elemente abzuwehren. Auch das Feuchtigkeitsmanagement darf man nicht vergessen. Es ist wichtig, die Haut trocken zu halten.

 

Praktische Elemente müssen ebenfalls in Betracht gezogen werden, da z. B. Reifenpannen öfter auftreten und die allgemeine Wartung von Fahrrädern noch rigoroser erfolgen muss.

 

Für den viermaligen Mountainbike-Weltmeister, Nino Schurter, bedeutet die Winterzeit das Ende der Saison und er kann für einmal ohne den Wettbewerbsdruck Rad fahren. Wie genießt der Schweizer Weltmeister also das Radfahren im Winter und was sind die wichtigsten Faktoren, denen er sich stellen muss, wenn das Wetter umschlägt? Wir haben uns auch Rat von seinen Scott-Odlo-Teammitgliedern Jenny Rissveds, Michiel van der Heijden und Marcel Wildhaber geholt.

BIKE Ath 0015 Scott Odlo Nino Schurter 6 web

Nino Schurter: „Bei den sich schnell wechselnden Witterungsbedingungen, die wir manchmal im Herbst haben, ist es noch wichtiger als sonst, sich richtig zu kleiden. Es ist oft noch warm, so dass man bergauf schwitzt, aber bergab kann es dann doch ganz schön kalt werden. Besonders beim Radsport ist es wichtig zu wissen, wie Layering funktioniert."

 

Michiel van der Heijden: „Es ist immer schwierig, die richtige Kleidung zu wählen, wenn das Wetter beginnt sich zu ändern. Wenn es draußen kälter wird ist es wichtig, wärmere Kleidung zu tragen, so dass man während des Trainings nicht friert. Es ist toll, bei Odlo so eine große Auswahl an verschiedenen Stilen zu haben, die für jede Witterung passend sind."

 

Marcel Wildhaber: „Man braucht mehr Schichten, um warm zu bleiben. Das bedeutet auch, dass man mehr Zeit braucht, um sich für eine Fahrt fertig zu machen."

Nino Schurter: „Das ist der wichtigste Faktor, um bei schlechten Witterungsbedingungen gesund zu bleiben. Mit der richtigen Kleidung kann man bei jeder Witterung trainieren, egal wie kalt oder schlecht das Wetter ist. Wer die Wichtigkeit von Funktionskleidung unterschätzt, geht für seine Gesundheit ein hohes Risiko ein. Das ganze Training ist für die Katz, wenn man am Ende krank wird, weil man sich nicht richtig angezogen hat."

 

Jenny Rissveds: „Für mich ist es wirklich wichtig. Wenn es wirklich zu kalt ist, versuche ich das Radfahren im Freien mit etwas anderem zu ersetzen, da es nicht gesund ist, zu viel kalte Luft einzuatmen. Normalerweise fahre ich im Winter bei -5° C draußen Rad. Unter diesen Witterungsbedingungen trage ich ein Paar warme Handschuhe, eine winddichte Jacke, eine winddichte Schuhabdeckung und auch eine winddichte Hose. Abgesehen von der guten Kleidung, die mich warm hält, versuche ich auch schneller zu fahren, um warm zu bleiben!"

Marcel Wildhaber: „Bei nassen und schlammigen Bedingungen kann man seine technischen Fähigkeiten verbessern."

Nino Schurter: „Solange kein Schnee liegt, mache ich gerne längere Touren bis hoch in die Alpen. Dieses Jahr hatten wir einen großartigen Herbst, der sich für geniale Fahrten bis zu einer Höhe von 2500 m ü. M. anbot.

 

„Wenn es schneit, steige ich auf alternative Sportarten wie Langlauf und Backcountry Skiing um. Falls ich doch Radfahren sollte, dann vorzugsweise mit dem Mountainbike. Die Touren sind dann allerdings kürzer, es sei denn, es ist kalt genug, so dass der Schnee trocken und kompakt ist. Dann kann das Radfahren durch einen verschneiten Wald schon spektakulär sein."

 

Michiel van der Heijden: „Nach der Wettkampfsaison ist es immer gut, mit einem Enduro-Mountainbike in die Berge zu fahren und dort Singletrails runterzufahren. In den Wintermonaten, wenn es nicht mehr so warm ist, nehme ich auch gerne an Cyclocross-Rennen teil."

 

Jenny Rissveds: „Ich liebe es, bei Schnee und Kälte Rad zu fahren. Die Nebensaison macht für mich also keinen großen Unterschied. Ich fahre auch Rad wenn es schneit, aber eine gute Ergänzung zum Radfahren ist Langlauf. Das ist hier in Schweden ein sehr beliebter Sport."

 

Marcel Wildhaber: „Ich nehme auch an der Cyclocross-Saison mit insgesamt 25 Rennen von September bis Februar teil."

 

Bereite dich mit unserer Winter-Bike-Kollektion auf dein Winterabenteuer vor. Hierzu gehört die PRIMALOFT BIKE-JACKE, die PRIMALOFT BIKE-HOSE MIT HOSENTRÄGERN, die PRIMALOFT RUNNING-SHORTS, der SCHUHÜBERZUG BIKE WINDPROOF und WINTER BIKE-HANDSCHUHE.

 

BIKE Ath 0015 Scott Odlo Team 3 web